Die Sportfreunde Sahlenburg e. V. beabsichtigen nach den Sommerferien erstmalig „Line Dance“ in Kursform durchzuführen. Das Angebot richtet sich an alle Einsteiger, die sich nicht fest an einen Sportverein binden möchten.

Der Einsteigerkurs beginnt am Donnerstag 7. September 2017 in der Sahlenburger Sporthalle, umfasst 10 Kurseinheiten und kostet 45 €. Anschließend ist ein Einstieg in die fortgeschrittene Gruppe möglich.

Line Dance ist ein Tanztrend aus den USA, bei dem keiner führen muss. Jeder tanzt für sich allein und doch gemeinsam mit anderen, nach vorgegebenen Schrittfolgen. Die Musikrichtungen sind Country, Rock und Pop. Mitmachen kann jede(r), ganz gleich welchen Alters oder Geschlecht, vom Teenager bis zum Senior.

Anmeldungen und weitere Infos bei Anke Rennebeck, Tel. 04721-6996332.

Natürlich ist es auch möglich, als aktives Mitglied der Sportfreunde Sahlenburg e.V., an diesem Kurs ohne weitere Kosten teilzunehmen.



 

Am Sonntag, den 18.06.2017 wurde in Nordholz der 22. CNCK-Cup ausgetragen. Unsere Sahlenburger U9I und die U9II nahmen in Ihrer Altersklasse teil.
Die Sahlenburger U9I setzte sich dann sowohl in der Gruppenqualifikation als auch im Halbfinale souverän durch und erhielt in allen Spielen nicht einen Gegentreffer. In einem packendem Finale gegen die U9 von Eintracht Cuxhaven stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit 0:0 Nur wurde es noch einmal richtig spannend! Bei Temperaturen von 30 Grad ging es nach einem langen Turniertag ins Elfmeterschießen.
Aber auf unsere Sahlenburger Erfolgskicker war, wie immer, Verlass! Nach überragenden Leistungen unseres Torwarts - Hannes Konradi, trafen dann der Kapitän Ole Schröder und der Abwehrchef Raik Kieferle souverän ins gegnerische Tor. Somit konnte unsere U9I das Finale für sich entscheiden und den Turniersieg nach Sahlenburg holen.

Auf dem Foto obere Reihe v.l.n.r: Trainer Dennis Schröder, Tom J. Jagst, Leandro Heineke, Raik Kieferle, Jon Schiller, Dominik Teetzmann, Co-Trainer Malte Markholz
Untere Reihe v.l.n.r: Anton Dehne, Hannes Konradi, Anton Helm, Mannschaftskapitän Ole Schröder

   

 

 

 

Am vergangen Wochenende war es endlich so weit, eine Auswahl der U9I der Sportfreunde Sahlenburg reiste nach Hannover und dufte im Bundesligastadion Fußball spielen.
Aufgeregt und stolz waren die jungen Fußballspieler vor Turnierbeginn. Denn wann bekommt man als Fußballer schon einmal die Möglichkeit in einem echten Bundesligastadion zu spielen. Der Mannschaftkapitän, Ole Schröder, durfte nach erfolgreicher Teilnahme sogar zum Interview – so wie die echten Profis.
Gespielt wurde Funino, eine Fußballvariante wobei 3 gegen 3 Spieler auf insgesamt vier Tore spielen. Eine sehr schnelle und intensive Fußballart, die immer mehr im Einzug in den Jugendbereich hält. Auch der Trainer der U9I – Dennis Schröder ist von dieser Fußballform überzeugt und trainiert diese Art deshalb regelmäßig mit seinem Team. „Es geht hier um mehr als nur Tore schießen“ so der Trainer und Leiter der Jugendfußballabteilung der Sportfreunde Sahlenburg. „Wir schulen bei dieser Spielvariante gleich mehrere Bereiche.“ „Zusammenspiel, Spielübersicht, Spielaufbau & Taktik sind nur einige Punkte die hierbei geschult werden.“ Das Training hat sich nun für die jungen Leistungskicker ausgezahlt. Nach vielen spannenden und aufregenden Spielen, konnten die Sahlenburger das Finalspiel für sich entscheiden uns als Sieger das Bundesligastadion verlassen.
Aber die Zusammenarbeit zwischen den Sportfreunden Sahlenburg und Hannover 96 geht weiter!
In diesem Sommer findet eine gemeinsame Fußballschule der beiden Vereine auf dem Sahlenburger Fußballplatz statt. Vom 31.07.2017 bis zum 02.08.2017 kommt die Fußballschule von Hannover 96 mit Ihren professionellen Trainern nach Sahlenburg. Die Teilnehmer erwartet eine erlebnisreiche Zeit, mit tollen Trainingseinheiten und jeder Menge Spaß am Fußball. Für die Teilnahmegebühr wird jede Menge geboten, nicht nur das Training ist inkludiert. Auch erhalten die Teilnehmer Ihre eigene Trainingsausrüstung in Form von Trikot, Hose und Stutzen. Getränke aus der eigenen 96 Trinkflasche, sowie gesunde Snacks werden ebenfalls zur Verfügung gestellt. Teilnehmen kann jeder Fußballbegeisterte Junge oder Mädchen im Alter von 6 bis 15 Jahren. Anmelden kann man sich ganz einfach über die Homepage von Hannover 96. Hier erhalten die Teilnehmer auch die weiterführenden Informationen zur Fußballschule.
Bereits jetzt sind zahlreiche Anmeldungen eingegangen, aber es sind auch noch einige Plätze in den verschiedenen Altersklassen frei. Die Sportfreunde Sahlenburg freuen sich auf dieses Highlight und wünschen allen Teilnehmern eine tolle Fußballzeit.

  

Erfolgskicker v.l.n.r.: Ole Schröder, Dominik Teetzmann, Raik Kieferle, Leandro Heineke, Nils Christiansen, Lisa Bachmann (Co-Trainerin) sowie Dennis Schröder (Trainer)

                                                                              Im Interview Mannschaftskapitän – Ole Schröder

 

 

Zu der diesjährigen Mitgliederversammlung begrüßte Peter Mangels als Vorsitzender der Sportfreunde Sahlenburg e. V. nicht nur eine Vielzahl von Mitgliedern, sondern auch Ortsbürgermeister Herbert Kihm und den Vorsitzenden Kreissportbund Cuxhaven Edmund Stolze.
Seinen Jahresbericht begann Peter Mangels mit der erfreulichen Feststellung, dass nach Jahren mit sinkenden Mitgliederzahlen dieser Abwärtstrend endlich gestoppt und ein leichter Anstieg im Mitgliederbestand zu verzeichnen sei.

Fußball geht immer – so ist die Jugendfußballabteilung der Sportfreunde Sahlenburg auf 10 Mannschaften mit weit über 100 aktiven Jungen und Mädchen angewachsen. 17 Trainer und Betreuer fördern den Teamgeist und das Fußballspielen als gemeinsames Erlebnis. Die Sahlenburger Mannschaften sind in der Kreisklasse und der Kreisliga vertreten und die Jugendspielgemeinschaften sogar in der Bezirksliga. Ein Höhepunkt in diesem Jahr wird für die Nachwuchsfußballer das Fußballferiencamp vom 31. Juli bis 2. August. Zusammen mit den Trainern von „Hannover 96“ wird für etwa 50 Kinder und Jugendliche eine gemeinsame Fußballschule auf dem hiesigen Sportplatz ausgerichtet.

Um mit den immer beliebteren Fitness-Studios konkurrieren zu können, haben die Sahlen-burger Sportfreunde in den Gymnastiksportarten neue Trends, wie „LAGYM, KANTAERA, AROHA, KAHA und Fazientraining“ einfließen lassen. Fitness und Prävention sind Vorgaben für einen zeitgemäßen Funktionssport, der hier von fachlich qualifizierten Übungsleiterinnen angeboten wird und erneut mit dem Qualitätssiegel "SPORT PRO GESUNDHEIT“ vom DOSB sowie mit dem „Pluspunkt Gesundheit. DTB“ ausgezeichnet wurde.
Das neue Bewegungskonzept „TriloChi®“ wird seit kurzem als ganzheitliches Körpertraining in einer separaten Übungsstunde angeboten, aber auch mit kleinen Einheiten in der Gruppe „Fit in Form 60+“ trainiert.
Es wundert daher nicht, dass diese Gruppe im Februar den 90. Geburtstag ihrer ältesten aktiven Teilnehmerin feiern und ein neues Mitglied mit einem Eintrittsalter von 89 Jahren begrüßen durfte.

Über das umfangreiche Sportangebot für alle Altersgruppen informieren sowohl diese Vereinswebseite, als auch die Aushänge in den Informationskästen an der Schulsporthalle und auf dem Bäckereiparkplatz in Sahlenburg. Eine Probestunde ist selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich.

Die Mitgliedsbeiträge bleiben aufgrund des ausgeglichenen Haushaltes auch im fünften Jahr unverändert.

Bei den satzungsgemäßen Wahlen wurden der Kassenwart Stefan Schmeer sowie der Schrift- und Pressewart Rolf Metzgen einstimmig in den Ämtern bestätigt. Für das kommende Jahr fungieren Brigitte Radke, Oliver Kersting und Thomas Rietzke als Kassenprüfer. Da der zweite Vorsitzende seine Aufgaben in jüngere Hände übergeben wollte, musste ein Nachfolger gefunden werden. Aber der Wechsel erfolgte problemlos mit Christian Hein, der einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt wurde.

Auch in diesem Jahr konnte zahlreichen Mitgliedern für ihre Vereinstreue gedankt werden.
10 Jahre gehören Vincent Böker, Bärbel Düputell, Philipp Flessel, Lukas Glüer, Dani Graca Oliveira, John Lange, Julian Sauerbier, Monika Schmincke, Brigitte Radtke, Lenja Seibt, Finn Spargel, Sören Uken, Stefan Voit und Anne de Vries dem Sportverein an.
25 Jahre Ursel Birkenhagen, Brigitte Fortmeyer sowie Rolf Metzgen und bereits 40 Jahre Marianne Becker sowie Christian Hein.

Auf Antrag des Vorstandes beschließt die Mitgliederversammlung Hartmut Manzer für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement im Sportverein zum Ehrenmitglied zu ernennen.
Im Festausschuss hat er sechs Jahre viele Vereinsveranstaltungen, Sportlerbälle und Kinderfeste mitgestaltet und anschließend 24 Jahre als zweiter Vorsitzender gewirkt. Sein Hauptanliegen war der Bau und die Gestaltung des Sportlerheimes.
Vom KSB-Vorsitzenden Edmund Stolze wird die Einladung zum Ehrungstag des Kreissportbundes ausgesprochen, auf dem Hartmut Manzer für sein langjähriges Wirken mit der Ehrennadel des Landessportbundes Niedersachsen ausgezeichnet werden soll.

 

                                     

Vorsitzender mit langjährigen Mitgliedern                                          Neues Ehrenmitglied mit KSB-Vors.,Ortsbürgermeister und 1. Vors. SFS