Auch im 60. Vereinsjahr zeigen sich die „Sportfreunde Sahlenburg e. V." als lebendiger Breitensportverein. Durch eine seit Jahren bewährte und engagierte Vorstandsarbeit und den vielen stillen Helfern funktioniert das Vereinsleben einwandfrei berichtete der 1. Vorsitzende Peter Mangels auf der diesjährigen Mitgliederversammlung.

In den Berichtszeitraum fiel die dreitägige Ferien-Fußballschule, die gemeinsam mit Hannover 96 für den fußballbegeisterten Nachwuchs auf dem Sahlenburger Sportplatz ausgerichtet wurde. Neben professionellem Fußballtraining wurde hier auch Teamgeist und Fairplay vermittelt.

Nachwuchsförderung hat einen hohen Stellenwert im Verein. So sind weit über 100 Jungen und Mädchen in 11 Jugendfußball-Mannschaften aktiv. Auch eine U 7 konnte wieder aufgestellt werden, die mit viel Ehrgeiz die spielerischen Grundlagen des Fußballs erlernt.

Noch jüngere Kinder erfreuen sich am Eltern-Kind-Turnen, Kinderturnen und in den Kinder-Ballspielgruppen.

Die Fußballabteilung als tragende Säule des Vereins wurde organisatorisch neu ausgerichtet und hat sich einen Fair Play Kodex erarbeitet.

Aber auch alle anderen Altersgruppen finden ihren Lieblingssport unter einer Vielzahl von Leistungs- und Freizeitsportangeboten. Vom Badminton über Dance & More, Line Dance, FitAllround, Nordic Walking, Fit in Form 60+, Yoga, TriloChi bis hin zum Trampolin und Tischtennis sind in vielen Gruppen Frauen und Männer sowie Mädchen und Jungen aktiv.

 

Dank zahlreicher Helfer und ausgeprägtem Teamgeist konnte die Renovierung des Vereinsheimes auf dem Sportplatz realisiert und abgeschlossen werden.

 

Die satzungsgemäßen Wahlen wurden zügig abgehalten und Peter Mangels als erster Vorsitzender, Lars Jansen als Sportwart sowie Firas Albady als Sozialwart in den Ämtern bestätigt. Zur Kassenprüferin bzw. Kassenprüfer wurden Brigitte Radke, Thomas Riezke und Oliver Kampf gewählt.

 

Auch in diesem Jahr wurde zahlreichen Mitgliedern für ihre Vereinstreue gedankt:

10 Jahre Vereinszugehörigkeit: Firas Albady, Tim Bröker, Fritz Hein, Ylva-Sophie Hohmeister, Nicole und Marius Kuhl, Nico Mindermann, Gregor Morgenstern sowie Hanne und Marco Ruhlkötter.

25 Jahre Vereinszugehörigkeit: Detlef Baack, Susanne Baack, Holger Pollok, Karsten Rosenberg sowie Christa Zajontz,

40 Jahre Vereinszugehörigkeit: Axel Finck, Heidemarie Möller, Gisela Nonnast, Axel Storch sowie Nicole Wätjen.

Bereits seit dem Gründungsjahr - also 60 Jahre - gehören Karl-Heinz Finck, Dieter Giesen, Dieter Klingbeil sowie Hans-Joachim Bensch dem Sportverein an.

 

Das diesjährige Sahlenburger Dorffest, unter der Planungsleitung des Ehrenvorsitzenden Gunnar Wolfgramm, findet vom 22. bis 24. Juni rund um die Sahlenburger Schule statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto (Rolf Metzgen): Erster Vorsitzender mit einem Teil der geehrten Mitglieder

 

 

 

 

60 Jahre „Sportfreunde Sahlenburg“ waren Anlass genug, die Ehrenamtlichen, Sponsoren, Übungsleiter und Trainer zu einem Geburtstagsempfang im renovierten Vereinsheim einzuladen.

 

Im Februar 1958 wurde der Sportverein im damaligen Gasthaus „Zum Forst“ von sieben sportbegeisterten Damen und Herren aus der Taufe gehoben. Obwohl oder gerade weil es sich bei dem Gründungstag um Freitag den 13. handelte war damit der Grundstein für eine phänomenale Entwicklung gelegt.

Zum ersten Vorsitzenden wurde 1958 Josef Schreiber gewählt. Danach folgten Hans-Horst Brandt (1963-1967), Gerd Abbes (1967-1973), Malte Wolff (1973-1974), Gerhard Butt (1974–1975), Heinz Goddon (1975-1978), Hans-U. Wohlfeil (1978–1980) sowie Herbert Lange (1980–1982). Gunnar Wolfgramm (1982–2012) lenkte und prägte dreißig wechselvolle Vereinsjahre und ist heute Ehrenvorsitzender. Seit 2012 wird der Sportverein von Peter Mangels geführt.

 

Die erste Sportstätte waren zwei Tore und Eckfahnen auf einem planierten Kartoffelacker, der sich im Laufe der Jahre zu einem gepflegten Fußballplatz entwickelte.

Mit dem Neubau der Sahlenburger Turnhalle wurde 1971 die Grundlage für einen Breiten-sportverein geschaffen, der sich aus kleinen Anfängen entwickelte und dem jetzt - 60 Jahre später - 654 Mitglieder angehören. Heute können alle Altersgruppen, vom Kleinkind bis zum Senior, zwischen zahlreichen Angeboten wählen um die Sportart zu finden, die ihrem Interesse am meisten entspricht. Die Teilnahme an einer „Schnupperstunde“ bei den Sportfreunden Sahlenburg e.V. ist daher unverbindlich und kostenlos.

 

Besonders zu erwähnen sind Heiko Burek, Torben Wißner, Martin Grimm und Jens Peters, die sich mit sehr viel Engagement und Zeitaufwand bei der Renovierung des Vereinsheimes eingebracht hatten. Für ihre besonderen Verdienste wurden sie auf der Jubiläumsveranstaltung mit der goldenen Vereins-Ehrennadel ausgezeichnet.