60 Jahre „Sportfreunde Sahlenburg“ waren Anlass genug, die Ehrenamtlichen, Sponsoren, Übungsleiter und Trainer zu einem Geburtstagsempfang im renovierten Vereinsheim einzuladen.

 

Im Februar 1958 wurde der Sportverein im damaligen Gasthaus „Zum Forst“ von sieben sportbegeisterten Damen und Herren aus der Taufe gehoben. Obwohl oder gerade weil es sich bei dem Gründungstag um Freitag den 13. handelte war damit der Grundstein für eine phänomenale Entwicklung gelegt.

Zum ersten Vorsitzenden wurde 1958 Josef Schreiber gewählt. Danach folgten Hans-Horst Brandt (1963-1967), Gerd Abbes (1967-1973), Malte Wolff (1973-1974), Gerhard Butt (1974–1975), Heinz Goddon (1975-1978), Hans-U. Wohlfeil (1978–1980) sowie Herbert Lange (1980–1982). Gunnar Wolfgramm (1982–2012) lenkte und prägte dreißig wechselvolle Vereinsjahre und ist heute Ehrenvorsitzender. Seit 2012 wird der Sportverein von Peter Mangels geführt.

 

Die erste Sportstätte waren zwei Tore und Eckfahnen auf einem planierten Kartoffelacker, der sich im Laufe der Jahre zu einem gepflegten Fußballplatz entwickelte.

Mit dem Neubau der Sahlenburger Turnhalle wurde 1971 die Grundlage für einen Breiten-sportverein geschaffen, der sich aus kleinen Anfängen entwickelte und dem jetzt - 60 Jahre später - 654 Mitglieder angehören. Heute können alle Altersgruppen, vom Kleinkind bis zum Senior, zwischen zahlreichen Angeboten wählen um die Sportart zu finden, die ihrem Interesse am meisten entspricht. Die Teilnahme an einer „Schnupperstunde“ bei den Sportfreunden Sahlenburg e.V. ist daher unverbindlich und kostenlos.

 

Besonders zu erwähnen sind Heiko Burek, Torben Wißner, Martin Grimm und Jens Peters, die sich mit sehr viel Engagement und Zeitaufwand bei der Renovierung des Vereinsheimes eingebracht hatten. Für ihre besonderen Verdienste wurden sie auf der Jubiläumsveranstaltung mit der goldenen Vereins-Ehrennadel ausgezeichnet.