Mitgliederversammlung 2019

Auf eine gut gefüllte Veranstaltungsstätte konnte der Vorsitzende Peter Mangels blicken, als er die diesjährige Mitgliederversammlung der Sportfreunde Sahlenburg e. V. eröffnete. Zahlreiche Vereinsmitglieder hatten sich eingefunden, um seinen Bericht über das abgelaufene Jubiläumsjahr und den weiteren Tagesordnungspunkten zu folgen.

Der 60jährige „Vereinsgeburtstag“ im vergangenen Jahr wurde mit mehreren gut besuchten Veranstaltungen, sowohl für die Vereinsjugend, als auch für die Erwachsenen gefeiert. Erstmalig nach Jahren des Mitgliederrückganges konnte auch wieder ein Zuwachs in den Mitgliederzahlen verzeichnet werden. Hierzu hat sicherlich auch die neue Vereinswebseite beigetragen. Hier werden nicht nur alle Sportangebote mit Trainingszeiten und Ort dargestellt, sondern zusätzlich auch eine Möglichkeit geboten, sich online zu einem unverbindlichen Probetraining in der gewünschten Abteilung / Gruppe anzumelden.

Die Herren-Fußballmannschaften verzeichnen eine tolle Entwicklung und versprechen auch künftig spannende Wettkämpfe. Ebenfalls erfolgreiche Arbeit wurde im Jugendfußball geleistet und in den jüngeren Altersklassen erneut einige Titel errungen.
In den Gymnastikgruppen wird, ähnlich wie im Fitness-Studio, für jedes Alter ein individuelles und gezieltes Training angeboten, nur preisgünstiger.
Gut nachgefragt werden auch die regelmäßigen Kursangebote „TriloChi®“ und „Line Dance“, von denjenigen, die sich noch nicht fest an einen Sportverein binden möchten.  Eine kleine Gruppe Interessierter hatte erst im Mai letzten Jahres mit Chearleading angefangen. Mittlerweile haben sich daraus zwei Mix-Gruppen (Junior 6 bis 12 Jahre und Senior) entwickelt, die auch an Meisterschaften teilnehmen möchten. In der Tischtennis-Abteilung freut man sich über einen der „fiesesten Gegner“. Mit dem neuen „Robo-Pong“, einem programmgesteuerten Trainingsgerät kann die Schlagtechnik (und die Kondition) durch exakt wiederholbare Übungen verbessert werden.

Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Aufgrund des ausgeglichenen Haushaltes bleiben die Mitgliedsbeiträge auch im siebten Jahr unverändert.

Bei den satzungsgemäßen Wahlen wurden der 2. Vorsitzender Christian Hein, der Kassenwart Stefan Schmeer sowie der Schrift- und Pressewart Rolf Metzgen einstimmig in den Ämtern bestätigt.
Für das kommende Jahr fungieren Brigitte Radke, Thomas Rietzke und Oliver Kampf als Kassenprüfer. Manfred Skaza, Hans-Joachim Bensch und Heidi Guse wurden in den Ehrenrat gewählt.

Auch in diesem Jahr konnte zahlreichen Mitgliedern für ihre Vereinstreue gedankt werden.
10 Jahre gehören Annika Bachmann, Kristin Bachmann, Jan Christoph Cordts, Paul Cordts, Lena Karlotta Hein, Kathrin Klöckner, Thies Pekka Rausch, Monika Romeike, Susanne Stache und Bianca Wolderich dem Sportverein an. 25 Jahre Jörg Radnitz sowie Heiko Schaefer und bereits 40 Jahre Andrea Manzer.
Erstmalig wurde für ein außerordentliches Engagement die Ehrung „Sportfreund des Jahres“ ausgesprochen. Hannes Becker steht seit vielen Jahren im Hintergrund bereit, um die kleinen und großen Dinge auf dem Sportplatz und im Vereinsheim zu regeln. Hierfür durfte er nicht nur den Dank des Vorstandes, sondern auch ein Präsent entgegennehmen.

Die vorgeschlagene Satzungsänderung wurde einstimmig beschlossen. Die Satzung kann somit um die neuen Paragrafen „Haftung“ und „Datenschutz“ ergänzt werden.
Im Anschluss an den offiziellen Teil wurden nach Veranstaltungsende noch zahlreiche interessante Gespräche im Kreise der Sahlenburger Sportlerfamilie geführt.

Hannes Becker „Sportfreund des Jahre
Geehrte Mitglieder Hannes Becker, Jörg Radnitz und Heiko Schaefer mit 1. Vorsitzenden

Bericht Mitgliederversammlung 2018

Mitgliederversammlung 2018 Auch im 60. Vereinsjahr zeigen sich die „Sportfreunde Sahlenburg e. V.“ als lebendiger Breitensportverein. Durch eine seit Jahren bewährte und engagierte Vorstandsarbeit und den vielen stillen Helfern funktioniert das Vereinsleben einwandfrei berichtete der 1. Vorsitzende Peter Mangels auf der diesjährigen Mitgliederversammlung. In den Berichtszeitraum fiel die dreitägige Ferien-Fußballschule, die gemeinsam mit Hannover 96 […]

Vereinsjubiläum

Jubiläumsveranstaltung

60 Jahre „Sportfreunde Sahlenburg“ waren Anlass genug, die Ehrenamtlichen, Sponsoren, Übungsleiter und Trainer zu einem Geburtstagsempfang im renovierten Vereinsheim einzuladen.

Im Februar 1958 wurde der Sportverein im damaligen Gasthaus „Zum Forst“ von sieben sportbegeisterten Damen und Herren aus der Taufe gehoben. Obwohl oder gerade weil es sich bei dem Gründungstag um Freitag den 13. handelte war damit der Grundstein für eine phänomenale Entwicklung gelegt.

Zum ersten Vorsitzenden wurde 1958 Josef Schreiber gewählt. Danach folgten Hans-Horst Brandt (1963-1967), Gerd Abbes (1967-1973), Malte Wolff (1973-1974), Gerhard Butt (1974–1975), Heinz Goddon (1975-1978), Hans-U. Wohlfeil (1978–1980) sowie Herbert Lange (1980–1982). Gunnar Wolfgramm (1982–2012) lenkte und prägte dreißig wechselvolle Vereinsjahre und ist heute Ehrenvorsitzender. Seit 2012 wird der Sportverein von Peter Mangels geführt.

Die erste Sportstätte waren zwei Tore und Eckfahnen auf einem planierten Kartoffelacker, der sich im Laufe der Jahre zu einem gepflegten Fußballplatz entwickelte.

Mit dem Neubau der Sahlenburger Turnhalle wurde 1971 die Grundlage für einen Breiten-sportverein geschaffen, der sich aus kleinen Anfängen entwickelte und dem jetzt – 60 Jahre später – 654 Mitglieder angehören. Heute können alle Altersgruppen, vom Kleinkind bis zum Senior, zwischen zahlreichen Angeboten wählen um die Sportart zu finden, die ihrem Interesse am meisten entspricht. Die Teilnahme an einer „Schnupperstunde“ bei den Sportfreunden Sahlenburg e.V. ist daher unverbindlich und kostenlos.

Besonders zu erwähnen sind Heiko Burek, Torben Wißner, Martin Grimm und Jens Peters, die sich mit sehr viel Engagement und Zeitaufwand bei der Renovierung des Vereinsheimes eingebracht hatten. Für ihre besonderen Verdienste wurden sie auf der Jubiläumsveranstaltung mit der goldenen Vereins-Ehrennadel ausgezeichnet.

Eine tolle Veranstaltung für fußballbegeisterte Kids

Gemeinsam mit Hannover 96 hatte die Jugendfußballabteilung der Sportfreunde vom 31.07. bis 02.08.2017 zu ihrer ersten Ferien-Fußballschule auf dem Sahlenburger Sportplatz eingeladen.

Die dreitägige Veranstaltung mit mehreren Trainingseinheiten und namhaften Trainern erfreute sich großem Interesse und alle Beteiligten, sowohl die teilnehmenden Nachwuchskicker, als auch die zuschauenden Eltern und Gäste waren begeistert.

Neben professionellem Fußballtraining – immer verbunden mit sehr viel Spaß am Sport – wurde den jungen Teilnehmern auch Teamgeist und Fairplay vermittelt.

So ist auch nicht verwunderlich, dass bereits nach einer Wiederholung im nächsten Jahr nachgefragt wurde. Auch Hannover 96 hatte für unseren Verein nur lobende Worte und würde auch weiterhin gerne mit uns zusammen arbeiten

Die Veranstaltung hat erneut bewiesen, dass sich die Sahlenburger Sportfreunde mit ihrem Konzept für den fußballbegeisterten Nachwuchs auf dem richtigen Weg befinden.

Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei allen Helfern, ohne deren Unterstützung die Fußballschule nicht funktioniert hätte.

Sahlenburger U9I bei Hannover 96

Am vergangen Wochenende war es endlich so weit, eine Auswahl der U9I der Sportfreunde Sahlenburg reiste nach Hannover und dufte im Bundesligastadion Fußball spielen.
Aufgeregt und stolz waren die jungen Fußballspieler vor Turnierbeginn. Denn wann bekommt man als Fußballer schon einmal die Möglichkeit in einem echten Bundesligastadion zu spielen. Der Mannschaftkapitän, Ole Schröder, durfte nach erfolgreicher Teilnahme sogar zum Interview – so wie die echten Profis.
Gespielt wurde Funino, eine Fußballvariante wobei 3 gegen 3 Spieler auf insgesamt vier Tore spielen. Eine sehr schnelle und intensive Fußballart, die immer mehr im Einzug in den Jugendbereich hält. Auch der Trainer der U9I – Dennis Schröder ist von dieser Fußballform überzeugt und trainiert diese Art deshalb regelmäßig mit seinem Team. „Es geht hier um mehr als nur Tore schießen“ so der Trainer und Leiter der Jugendfußballabteilung der Sportfreunde Sahlenburg. „Wir schulen bei dieser Spielvariante gleich mehrere Bereiche.“ „Zusammenspiel, Spielübersicht, Spielaufbau & Taktik sind nur einige Punkte die hierbei geschult werden.“ Das Training hat sich nun für die jungen Leistungskicker ausgezahlt. Nach vielen spannenden und aufregenden Spielen, konnten die Sahlenburger das Finalspiel für sich entscheiden uns als Sieger das Bundesligastadion verlassen.
Aber die Zusammenarbeit zwischen den Sportfreunden Sahlenburg und Hannover 96 geht weiter!
In diesem Sommer findet eine gemeinsame Fußballschule der beiden Vereine auf dem Sahlenburger Fußballplatz statt. Vom 31.07.2017 bis zum 02.08.2017 kommt die Fußballschule von Hannover 96 mit Ihren professionellen Trainern nach Sahlenburg. Die Teilnehmer erwartet eine erlebnisreiche Zeit, mit tollen Trainingseinheiten und jeder Menge Spaß am Fußball. Für die Teilnahmegebühr wird jede Menge geboten, nicht nur das Training ist inkludiert. Auch erhalten die Teilnehmer Ihre eigene Trainingsausrüstung in Form von Trikot, Hose und Stutzen. Getränke aus der eigenen 96 Trinkflasche, sowie gesunde Snacks werden ebenfalls zur Verfügung gestellt. Teilnehmen kann jeder Fußballbegeisterte Junge oder Mädchen im Alter von 6 bis 15 Jahren. Anmelden kann man sich ganz einfach über die Homepage von Hannover 96. Hier erhalten die Teilnehmer auch die weiterführenden Informationen zur Fußballschule.
Bereits jetzt sind zahlreiche Anmeldungen eingegangen, aber es sind auch noch einige Plätze in den verschiedenen Altersklassen frei. Die Sportfreunde Sahlenburg freuen sich auf dieses Highlight und wünschen allen Teilnehmern eine tolle Fußballzeit.

Erfolgskicker v.l.n.r.: Ole Schröder, Dominik Teetzmann, Raik Kieferle, Leandro Heineke, Nils Christiansen, Lisa Bachmann (Co-Trainerin) sowie Dennis Schröder (Trainer)


Im Interview Mannschaftskapitän – Ole Schröder

Mitgliederversammlung – 16.03.2017

Mitgliederversammlung 2017

Zu der diesjährigen Mitgliederversammlung begrüßte Peter Mangels als Vorsitzender der Sportfreunde Sahlenburg e. V. nicht nur eine Vielzahl von Mitgliedern, sondern auch Ortsbürgermeister Herbert Kihm und den Vorsitzenden Kreissportbund Cuxhaven Edmund Stolze.
Seinen Jahresbericht begann Peter Mangels mit der erfreulichen Feststellung, dass nach Jahren mit sinkenden Mitgliederzahlen dieser Abwärtstrend endlich gestoppt und ein leichter Anstieg im Mitgliederbestand zu verzeichnen sei.
Fußball geht immer – so ist die Jugendfußballabteilung der Sportfreunde Sahlenburg auf 10 Mannschaften mit weit über 100 aktiven Jungen und Mädchen angewachsen. 17 Trainer und Betreuer fördern den Teamgeist und das Fußballspielen als gemeinsames Erlebnis. Die Sahlenburger Mannschaften sind in der Kreisklasse und der Kreisliga vertreten und die Jugendspielgemeinschaften sogar in der Bezirksliga. Ein Höhepunkt in diesem Jahr wird für die Nachwuchsfußballer das Fußballferiencamp vom 31. Juli bis 2. August. Zusammen mit den Trainern von „Hannover 96“ wird für etwa 50 Kinder und Jugendliche eine gemeinsame Fußballschule auf dem hiesigen Sportplatz ausgerichtet.
Um mit den immer beliebteren Fitness-Studios konkurrieren zu können, haben die Sahlen-burger Sportfreunde in den Gymnastiksportarten neue Trends, wie „LAGYM, KANTAERA, AROHA, KAHA und Fazientraining“ einfließen lassen. Fitness und Prävention sind Vorgaben für einen zeitgemäßen Funktionssport, der hier von fachlich qualifizierten Übungsleiterinnen angeboten wird und erneut mit dem Qualitätssiegel „SPORT PRO GESUNDHEIT“ vom DOSB sowie mit dem „Pluspunkt Gesundheit. DTB“ ausgezeichnet wurde.
Das neue Bewegungskonzept „TriloChi®“ wird seit kurzem als ganzheitliches Körpertraining in einer separaten Übungsstunde angeboten, aber auch mit kleinen Einheiten in der Gruppe „Fit in Form 60+“ trainiert.
Es wundert daher nicht, dass diese Gruppe im Februar den 90. Geburtstag ihrer ältesten aktiven Teilnehmerin feiern und ein neues Mitglied mit einem Eintrittsalter von 89 Jahren begrüßen durfte.
Über das umfangreiche Sportangebot für alle Altersgruppen informieren sowohl diese Vereinswebseite, als auch die Aushänge in den Informationskästen an der Schulsporthalle und auf dem Bäckereiparkplatz in Sahlenburg. Eine Probestunde ist selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich.
Die Mitgliedsbeiträge bleiben aufgrund des ausgeglichenen Haushaltes auch im fünften Jahr unverändert.
Bei den satzungsgemäßen Wahlen wurden der Kassenwart Stefan Schmeer sowie der Schrift- und Pressewart Rolf Metzgen einstimmig in den Ämtern bestätigt. Für das kommende Jahr fungieren Brigitte Radke, Oliver Kersting und Thomas Rietzke als Kassenprüfer. Da der zweite Vorsitzende seine Aufgaben in jüngere Hände übergeben wollte, musste ein Nachfolger gefunden werden. Aber der Wechsel erfolgte problemlos mit Christian Hein, der einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt wurde.
Auch in diesem Jahr konnte zahlreichen Mitgliedern für ihre Vereinstreue gedankt werden.
10 Jahre gehören Vincent Böker, Bärbel Düputell, Philipp Flessel, Lukas Glüer, Dani Graca Oliveira, John Lange, Julian Sauerbier, Monika Schmincke, Brigitte Radtke, Lenja Seibt, Finn Spargel, Sören Uken, Stefan Voit und Anne de Vries dem Sportverein an.
25 Jahre Ursel Birkenhagen, Brigitte Fortmeyer sowie Rolf Metzgen und bereits 40 Jahre Marianne Becker sowie Christian Hein.
Auf Antrag des Vorstandes beschließt die Mitgliederversammlung Hartmut Manzer für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement im Sportverein zum Ehrenmitglied zu ernennen.
Im Festausschuss hat er sechs Jahre viele Vereinsveranstaltungen, Sportlerbälle und Kinderfeste mitgestaltet und anschließend 24 Jahre als zweiter Vorsitzender gewirkt. Sein Hauptanliegen war der Bau und die Gestaltung des Sportlerheimes.
Vom KSB-Vorsitzenden Edmund Stolze wird die Einladung zum Ehrungstag des Kreissportbundes ausgesprochen, auf dem Hartmut Manzer für sein langjähriges Wirken mit der Ehrennadel des Landessportbundes Niedersachsen ausgezeichnet werden soll.

Vorsitzender mit langjährigen Mitgliedern


Neues Ehrenmitglied mit KSB-Vors.,Ortsbürgermeister und 1. Vors. SFS

Mitgliederversammlung 2016

Mitgliederversammlung 2016

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung konnte der Vorsitzende Peter Mangels zahlreiche Mitglieder begrüßen und erfreuliches aus dem abgelaufenen Sportjahr, wie die Integration von Flüchtlingen durch Sport in unserem Verein vortragen.

Höhepunkt des Sportjahres war zweifelsohne der CN/CK-Jugendfußballcup, der von den Sportfreunden zum 4. Mal ausgerichtet wurde und 2015 sein 20. Jubiläum feierte. Die Nachwuchsfußballer aus ganz Norddeutschland waren an zwei Juli-Wochenenden mit rund 100 Mannschaften im Einsatz und boten in allen Altersklassen von U7 bis zur A-Jugend den Zuschauern spannende Kämpfe um die Gruppensiege. Über diese Veranstaltung wurde auch überregional berichtet.

Nachfolgend der Überblick aus den Abteilungen:

Die Badminton-Abteilung besteht aus durchschnittlich 20 Mitgliedern mit einer Altersstruktur von Mitte 20 bis 71 Jahren. Neben dem wöchentlichen Training werden zusätzliche Aktivitäten, wie regelmäßige Stammtischtreffs, Brunch und eine Grünkohlwanderung organisiert.

Im Herrenfußballbereich sind als Mannschaften „1. Herren“, „Alte Herren“ und „Ü40“ im Spielbetrieb.

In der Jugendfußballabteilung spielen aktiv 128 Mädchen und Jungen Fußball. Im Spielbetrieb sind acht Mannschaften gemeldet, davon zwei als Jugend-Spiel-Gemeinschaft mit Rot Weiss Cuxhaven und TSV Altenwalde. Die F-Jugend spielt in einer Fair Play Liga und wurde in der Wintersaison Hallenkreismeister.

Im Bereich Gymnastik / Rhythmik / Turnen bestehen zwei Ballspiel-Gruppen für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren. Im Vordergrund stehen Spaß und Bewegung und natürlich auch der Umgang mit dem Ball und das Einhalten von Regeln mit fairem Verhalten.

In der Sportgruppe für Kinder mit Behinderungen werden die Teilnehmer zu Bewegungen motiviert, die Spaß machen und Defizite aufarbeiten. Die Eltern haben sich kennen gelernt und nutzen die kinderfreie Stunde zum gemeinsamen Kaffeetrinken.

Das Eltern-Kind-Turnen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Der Zusammenhalt unter den Eltern ist sehr gut und neue Teilnehmer fühlen sich schnell integriert und gut aufgehoben.

Die Kinder sind mit drei Jahren meistens soweit, in die größere Gruppe zu wechseln.

Die Turnstunde für Kinder ab 4 Jahre ist von begeisterten und neugierigen Jungen und Mädchen gut besucht Nach einem kleinen Aufwärmprogramm werden spielerisch verschiedene Bewegungsabläufe geübt und hierfür meistens Bänke, Kästen, große und kleine Matten, Reifen und Bälle sowie die Kletterwand aufgebaut. Neben balancieren auf einer umgedrehten Bank dürfen Hockwende, Rolle vorwärts mit sicherem Stand sowie klettern und abspringen nicht fehlen.

Auch das Trampolinspringen erfreut sich weiterhin immer noch großer Beliebtheit nicht nur bei Mädchen sondern seit einem halben Jahr auch bei vier Jungen. Die Kreismeisterschaften im April 2015 waren zwar erfolgreich, leider aber ohne ersten Platz.

Die Fitness & Präventionsgruppe trifft sich regelmäßig dienstags und mittwochs. Nach den neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen werden die Hauptmuskelgruppen gekräftigt und das körperliche Wohlbefinden gesteigert. Grundlage einer gesundheitsfördernden Gymnastik bleiben dabei die Übungen aus dem Bereich der Funktionsgymnastik (Rückenschule, Herz-Kreislauf-Training, Beckenboden- und Bauchmuskelgymnastik).

Wer Freude an Bewegung in Verbindung mit Musik hat, ist bei Dance & More richtig. Hier bewegen sich tanzfreudige Damen nach ganz unterschiedlichen Musikstücken.

Auf dem Sahlenburger Dorffest konnte die Line Dance Gruppe ihre Tänze zeigen, natürlich durfte der Cowboyhut nicht fehlen. Für den Sahlenburger Winterball wurden dazu noch einheitliche Hemden angeschafft und mit viel Elan ein Medley aus neu erlernten Tänzen vorgeführt.

Auch beim HOOPin fitness® wird fleißig geübt. Eine kleine Gruppe hat den Spaß mit dem großen Reifen für sich entdeckt und ihr Können auf dem Dorffest gezeigt und noch mal in ihrer Leistung zum Winterball gesteigert.

FitAllround besteht seit nun über zehn Jahren und wurde aus zwei einzelnen Stunden (Aerobic und Bodyforming) zusammengelegt, so dass es eine schöne Einheit aus Kraft und Ausdauer, eben „Allround“, geworden ist.

Die Gymnastikgruppe Fit in Form 60+ für Frauen und Männer trainiert mit guter Laune und angepasster Musik. Nach einem kleinen Aufwärmprogramm werden altersangepasste gymnastische Übungen und Bewegungsabläufe durchgeführt, die sowohl Kräftigungsübungen der Muskulatur als auch Koordination und Balance beinhalten. Zu den kleinen Geselligkeiten gehören Treffen zum gemeinsamen Kaffeetrinken, sowie die schöne Weihnachtsfeier.

Die Teilnehmer der Nordic-Walking-Gruppe treffen sich bei jedem Wetter montagvormittags am Lohmsmoor zum „walken“ im Wernerwald. Für die kommende Saison ist eine Teilnahme an Volksläufen vorgesehen und im Sommer ein zusätzlicher Termin in den Abendstunden für die Berufstätigen. Geplant ist außerdem – vielleicht schon im nächsten Jahr – eine Nordic-Walking-Laufveranstaltung im Wernerwald durchzuführen.

In der Tischtennis-Abteilung sind unverändert 12 Mitglieder aktiv und deutlich mehr passive Mitgliedern. Im Sommer 2015 wurde der Vereinsmeister im Doppel, Einzel und im Rundlauf im Rahmen eines kleinen Turniers ausgespielt. Außerdem fanden eine Saisonabschluss- und Meisterschaftsfeier sowie eine Weihnachtsfeier statt.

Die satzungsgemäßen Wahlen wurden zügig abgehalten und Peter Mangels als erster Vorsitzender, Lars Jansen als Sportwart, Firas Albady als Sozialwart sowie Brigitte Radtke und Michael Hagenah als Kassenprüfer in ihren Ämtern bestätigt.

Auch in diesem Jahr konnten zahlreiche Mitglieder geehrt werden.

Auf eine 10jährige Mitgliedschaft im Verein können Maik Arns, Claudia Behling, Bennett Bursky, Lars-Yuosif Erman, Alexander Flessel, Ursel Goedecke, Carola Itjen sowie Ben und Katie Itjen, Peter und Bjarne Itjen, Lars Janßen, Andre Jünger, Sandra und Selina Koltermann, Elsa-Maria Kröger, Monique und Jörn Matthis Mielke, Stefanie und Nina Niederstrasser, Michel Nitschke, Angelika Page, Manuel Ferreira Pajaro, Britta und Mareike Rottwinkel, Katja und Josua Ruhlkötter, Nico Marten Sowade, Frank Spreemann, Klaus Unterlauf, Christa Witte sowie Luca Zierott zurück blicken.

25 Jahre Vereinszugehörigkeit haben Ulrike Hirschfelder, Rolf Jagemann, Randy Kneifel, Karl-Heinz Philipp sowie Heike Seebeck-Mundt vollendet.

Den langjährigen Mitgliedern Peter Mangels, Manfred Skaza wurde für 40jährige Vereinstreue gedankt.

Außerdem wurden die U9-Jugend-Fußballspieler als “ Mannschaft des Jahres“ für ihre sportlichen Erfolge (Hallenkreismeister, Sieger beim 26. Weser-Elbe-Cup) ausgezeichnet und erhielten ein kleines Präsent.

Bei den Ehrenmitgliedern Irmgard Abbes und Klaus Manzer bedankte sich der Vorsitzende für das jahrelange ehrenamtliche Wirken in verschiedenen Funktionen anlässlich ihrer 50jährigen Vereinszugehörigkeit mit einem kleinen Präsentkorb.

Mit seinem Dank an alle ehrenamtlich Tätigen, Übungsleiter und Vorstand für die Arbeit im letzten Jahr beendete der Vorsitzende die harmonisch abgelaufene Versammlung.